:FREUNDESKREIS
GEISTLICHER FREUNDESKREIS :
UNSER ANLIEGEN

"Die wahren Mittelpunkte der Geschichte
sind die stillen Gebetsorte der Menschen.
Hier geschieht Großes
und für Leben und Sterben Entscheidenderes
als in den großen Hauptstädten,
wo man meint am Puls der Zeit zu sitzen
und am Rad der Weltgeschichte zu drehen."
Papst Johannes Paul II.

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde von Marienstatt!


Wenn Sie die Worte des verstorbenen Papstes Johannes Pauls II. lesen, denken Sie vielleicht auch an unser Kloster. Im Auf und Ab seiner beinahe 800-jährigen Geschichte ist Marienstatt für die Menschen des Westerwaldes und weit darüber hinaus immer ein Gnadenort gewesen: ein Ort der Zuflucht und des Gebets, des Trostes und der Freude. Auch in unserer Zeit, die geprägt ist von tief greifenden Veränderungen in der Gesellschaft und einem damit einhergehenden erschütternden Niedergang der christlichen Glaubenspraxis, ist das so geblieben - Gott sei Dank!
Und doch bleibt auch Marienstatt nicht verschont von dem, was die Kirche in eine tiefe Krise geführt hat. Klöster geraten heute nicht selten in eine existenzgefährdende Situation.
Insbesondere muss sich auch unsere Gemeinschaft mit der immer bedrängenderen Sorge um ausbleibenden geistlichen Nachwuchs auseinandersetzen.
Als gläubige Menschen spüren Sie draußen in der Welt genauso wie wir Mönche im Kloster den "scharfen Wind des Relativismus" (Papst Benedikt XVI.), der uns Christen in der Gesellschaft entgegenschlägt. Vielen macht die eigene Zukunft wie auch der Fortbestand der Kirche große Sorgen.

Der Geistliche Freundeskreis
ist eine Initiative der Mönche von Marienstatt. Er spricht alle Menschen an, die sich dem Kloster und unserer Gemeinschaft verbunden fühlen. Unser Anliegen ist eine gegenseitige geistliche Hilfe, die wir uns geben wollen. Schon unsere Ordensväter kannten Familiare und Oblaten - Männer und Frauen, die in enger oder loser Verbindung zu den einzelnen Klöstern stehen und diese auf verschiedene Weise, besonders im Gebet, unterstützen.
Während das "Forum Abtei Marienstatt e.V." den zisterziensischen Gedanken ins öffentliche Bewusstsein hebt und die historische Bedeutung unseres Klosters auch materiell unterstützt, möchte der Geistliche Freundeskreis Sie einladen, sich in Gebet und Spiritualität mit Marienstatt zu verbinden.
Die geistlichen Freunde bilden mit uns Mönchen eine bewusste Gebets- und Glaubensgemeinschaft. Dabei steht das Gebet für die Kirche und die Orden, insbesondere um geistlichen Nachwuchs für unser Kloster, im Vordergrund. So sind die Freunde und die Brüder von Marienstatt täglich in geistlicher Verbindung. Darüber hinaus trifft sich der Geistliche Freundeskreis mehrmals im Jahr zu einem "Tag der Einkehr" in Marienstatt. Dieser wird von Brüdern unseres Klosters gestaltet und ermöglicht einen engeren Kontakt zur Gemeinschaft. Einmal im Jahr dient eine Wallfahrt bzw. ein Ausflug zu einem christlich geprägten Ziel der gemeinsamen geistlichen Auferbauung.

Hat der Geistliche Freundeskreis Ihr Interesse geweckt?
Wir würden uns freuen und laden Sie herzlich ein, sich der Gemeinschaft von Freunden der Abtei Marienstatt anzuschließen.
Blättern Sie einfach weiter auf die nächsten Seiten. Dort finden Sie Berichte über die vergangenen Veranstaltungen sowie die Einladung zu den kommenden Terminen - auch an Sie!
Anmeldungen für den Geistlichen Freundeskreis und zur Teilnahme an Veranstaltungen können Sie über die Seite "Kontakt" zu uns schicken.

Es grüßen Sie herzlich

Die Mönche von Marienstatt


zurück zum Seitenanfang

© Abtei Marienstatt 2017

 

Christus und Johannes,
("Johannes-Minne")
Bodensee, um 1320/30

Mit freundlicher Genehmigung der Benediktinerinnenabtei St. Martin / CH-Hermetschwil

Foto: Martin Dehner,
ars liturgica
Kunstverlag Maria Laach